Joomla-Komponenten, -Module und -Plugins

Information/Erfahrungen und Protokolle zu Joomla-Komponenten, - Module und -Plugins:

  • Installationsprotokolle zu bereits installierten Joomla-Erweiterungen
  • Erfahrungsberichte, Bugfixes, Konfigurationshinweise
  • eigene Anpassungsmaßnahmen
  • Beschreibungen und Dokumentationen
  • Verweise auf Informationsquellen (Downloadquellen, Foren, Herstellerlinks etc.)

ProjectFork Änderung der Benachrichtigungsmails bei Dokumentenuplaod

Bewertung:  / 1

Inhalt dieser Anleitung

Dieser Beitrag beschreibt, wie man die Inhalte der Benachrichtigungsmails beim Hochladen von Dokumenten in die Joomla-Erweiterung ProjektFork ändern kann. Das Beispiel bezieht sich also konkret auf den Dokumente-Upload, kann aber adäquat auch für die anderen Benachrichtigungsmails von ProjektFork angewendet werden.

Die Beschreibung bezieht sich auf ProjectFork 4, trifft aber ähnlich zu für Vorgänger und Nachfolgeversionen.

In einem konkreten Kundenprojekt bestand die Aufgabenstellung darin diverse Änderungen in den Benachrichtigungsmails vorzunehmen. Natürlich bin ich diesem Fall immer bemüht, diese notwendigen Modifikationen nicht in Core-Scripte der Komponten durchzuführen, sondern idealerweise durch sauberes Overriding, so wie im Joomla-Framework als Konzept vorgesehen. Leider muss man für ProjectFork feststellen, dass es für diese Benachrichtigungsmails keine wirklichen, dedizierten Mailtemplatescripte gibt. Erst recht gibt es keine Administrationsmöglichkeiten über das Backend. Das macht die Sache also kompliziert. 

Leider sind die Anleitungen für ProjektFork nicht sonderlich umfangreich für die Lösungen solcher Aufgabenstellungen, weshalb ich mir diese Lösungen selbst erarbeitet habe und mein KnowHow der Gemeinschaft hier bereitstellen will. Hier wird also auch etwas Hintergrundwissen über ProjectFork angeboten, etwas darüber wie die relevanten Scriptstrukturen aufgebaut sind.

Zielseite nach Joomla-Login ändern (redirect)

Bewertung:  / 8

Problembeschreibung

Standardmäßig springt Joomla nach einem Benutzerlogin auf die Seite für die Profilverwaltung. Wenn das nicht die gewünschte Zielseite ist, dann läßt sich das in Joomla ändern.

Nachfolgende Lösung betrifft speziell die Version 3 von Joomla, trifft aber auf frühere Versionen adäquat zu, vermutl. auch auch spätere.

Redirect-Seite nach Anmeldung ändern

Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Login-Formular in Joomla anzubieten.

  • Zum einen kann ein Login über ein Menüeintrag/-element eingebunden werden. In diesem Fall ist das Loginformular der Hauptseiteninhalt, also ein Komponenten-Inhalt.
  • Zum anderen kann auch über ein Login-Modul, welches an jeder beliebigen Modulposition und Seite veröffentlicht werden kann, ein Anmeldedialog erreicht werden.

Je nach dem welche der beiden Varianten Sie für Ihre Seiten nutzen, muss die Konfiguration der Zielseite entweder unter dem Menüeintrag für die Loginseite oder im Login-Modul erfolgen. Hier gibt es in jedem der beiden Fälle eine Feld Anmeldumleitung.

Das neue Rechtesystem bei HostEurope bei der Nutzung von Joomla!

Bewertung:  / 15

Problembeschreibung

Dieses Problem ist auch bekannt unter www-run, wonach sich googeln läßt. Zusammengefasst: Wenn der Webserver z.B. über Scripte Dateien anlegt erhalten Sie seine Nutzerrechte, werden Dateien per ftp hochgeladen erhalten diese die Rechte des FTP-Users. Untereinander jedoch können bei User die Dateien des jeweils anderen nicht verändern.

Unter Joomla! führt das logisch zu Problemen, weil sehr viele Dateien durch den Webserver geschrieben werden, z.B. als Webuser beim Installieren per J!Installer oder beim Hochladen und Resizen von Fotos etc. und als FTP-User wenn man per FileZilla oder Dreamweaver Dateien bearbeitet oder hochlädt. Dafür hat Joomla den FTPLayer eingeführt. Dieser sorgt dafür, dass auch der Webserver Dateien als FTP-User anlegt und eben nicht als Webuser. Dazu muss man Joomla in der der Konfigurationsdatei die FTP-Zugangsdaten übergeben, damit der FTPLayer diese zum Schreiben als FTP-User verwenden kann. Soweit klappt das ganz gut und i.d.R. können 90% aller Joomla-Projekt so betrieben werden. Obwohl es auch immer ein kleines Sicherheitsrisiko ist, die FTP-Zugangsdaten auf dem Server abzulegen.

Akeeba Backup per Cronjob starten

Bewertung:  / 72

Problembeschreibung

Wer mit Akeebe-Backup für Joomla arbeitet, wird sicher auch seine Backuperstellung automatisiert nach Zeitplan starten wollen. Hierzu muss das Backup durch ein Ereignis getriggert werden.

Der übliche Weg das Backup zu starten ist es ein Cronjob zu konfigurieren. Leider ist das nicht auf jedem virtuellem Server möglich, abhängig vom Hostingpaket welches man bei seinem Hostingprovider gebucht hat. In früheren Versionen von Akeeba-Backup und JoomlaPack gab es deshalb als Alternative ein Plugin Akeeba Backup Lazy Scheduling. Dieses Plugin war ein Quasi-Ersatz für die besseren Cronjobs und funktioniert in der Form, dass das Plugin immer auch aufgerufen wird, wenn ein User irgendeine Seite des Projektes aufrief und prüfte dann ein konfiguriertes Zeitfenster und die eingestellte Häufigkeit ab, um dann ggf. das Backup zu start. Man kann sich vorstellen, dass man durch diesen Test permanent eine kleine Grundlast mitschleift.

In den neueren Versionen ist das Plugin nicht mehr verfügbar, oder nur noch als Dummi-Plugin um anzuzeigen, dass es nicht mehr genutzt werden kann.

Aber das Einrichten eines Cronjobs ist trotzdem etwas schwierig, vorausgesetzt der Hostingprovider lässt es überhaupt zu. Denn hier müssen die Rechte berücksichtigt werden und auch die Art- und Weise wie Php auf dem Server ausgeführt wird.

 

Suche - Kategorien
Suche - Inhalt
plg_search_attachments
VM - Search, Virtuemart Product

Ihr Warenkorb

 x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.