VirtueMart - Know How und Bugfixes

Virtuemart 2: Nutzerfelder mit Bestandskontrolle

Bewertung:  / 5
SchwachSuper 

Anwendungsmöglichkeit / Beschreibung

Bei diesen Produkten geht es um die Typische Beziehung von Produkte und Artikeln, oder, wem diese Benennung aus VM 1.x noch bekannt ist, um Parent-Produkte und Child-Produkte.

Auch hier ein Beispiel anhand dessen erkennbar ist, mit welcher Absicht man diese Produktattributisierung einsetzen sollte:

Sie wollen Schrauben verkaufen. Typische Merkmale der Schrauben sind die Verwendungsart (Holz, Metall, Kunststoff), die Kopfform (Senk-, Halbrund-, Linsen-), die Bit- oder Stecköffnung (Schlitz-, Kreuz-, Torx-, Innensechskant-), evtl. der Güte (Normal, Niro ...) oder der Gewindeart (Normal, fein, ...). Darüber definieren wir i.d.R. das Produkt "Schraube", auch weil wohl üblich ein Bild und eine gemeinsame Beschreibung genügt, um eine so klassifizierte Schraube optimal zu charakterisieren. Anders ist es aber mit der Länge und der Gewindegröße einer Schraube. Auch hierin unterscheiden sich Schrauben, aber es bleibt für uns ein Produkt. Im Baumarkt liegen quasi alle Schrauben mit o.g. Merkmalen in einem Regalbereich, aber getrennt in Schachteln nach iher jeweiligen Größe.  Wir untergliedern also das Produkt Schraube noch einmal, weil wir für jede dieser Schraubengrößen nicht nur separate Preise haben, sondern ggf. separate Bestände, Gewichte, Verpackungseinheiten etc. Die sich so ergebenden Artikel sind in der Regel so auch in unserem Warenmanagementsystem geführt - eben mit eigenen Beständen für den Ein-/Verkauf etc. In unserem Shop ist die Schraubenart dann unser Parentprodukt (Regalbereich) und die Schachtel getrennt nach Größe unsere Artikel.

 



 

 

Erstellen und Anwenden von Parent-Produkten und Child-Artikeln

Diese Child-Produkte definieren wir wieder über "Selbsterstellte Felder". Auch hier gehen wir wie üblich bei den Produkt-Attributen zweistufig vor, erst die notw. Felder definieren, dann dem Produkte zuweisen und füllen.

Erstellen der selbsterstellten Felder:

  1. VM-Menü > Produkte > selbsterstellte Felder, dort dann auf den Button (+) neu
  2. Im Pflegedialog wählen wir zunächst bei "Benutzerdefinierter Feld-Typ" die Option "Plugins"
  3. Auf Grund dieser Auswahl haben wir dann im Dialogfeld ganz unten eine Auswahlliste "Wählen Sie ein Plugin". Dort wählen wir "VM customs, stockable variants".
  4. Dann werden die restlichen Felder ausgefüllt und gespeichert.

 

Zuweisen von Artikeleigenschaften zu den Child-Produkten:

  1. VM-Menü > Produkte > Produkte: Auswählen des Produktes für welches wir Artikel (Child-Produkte) pflegen wollen.
  2. Im Produktdialog im Registerreiter "Selbstdef. Felder" fügen wir dieses Feld ein und
  3. können dann dort die Childprodukte pflegen.

 

Siehe auch:

 

 

  • Keine Kommentare gefunden

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
Nutzungsbedingungen.
Suche - Kategorien
Suche - Inhalt
plg_search_attachments
VM - Search, Virtuemart Product

Ihr Warenkorb

 x 
Ihr Warenkorb ist noch leer.