Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Problembeschreibung MTP-USB-Geräte Verbindung nicht möglich

english version of the article

Sie wollen Daten austauschen/synchronisieren zwischen Ihrem Windows-PC und Ihrem Smartphone mit Android und müssen feststellen, dass der Verbindungsaufbau nicht möglich ist, weil der USB-Treiber offensichtlich nicht korrekt installiert wird.

Prinzipiell ist es schon so, Smartphone per USB an den Rechner anschließen und es werden sofort, wenn noch nicht erfolgt, die Gerätetreiber geladen und die Massenspeicher des Smartphones auf dem Rechner geladen, bzw. als Massenspeicher bereitgestellt.

Auf meinem Samsung Galaxy Note GT-N7100 hatte ich konkret den Fall, dass ich bereits mehrfach das Gerät erfolgreich am Rechner anschließen konnte und plötzlich von Heute auf Morgen dies nicht mehr funktionierte. In Foren gab es diverse Hinweise, wie Treiber neu installieren, Kabel tauschen und USB-Buchse reinigen, Handy komplett ausschalten und nach 3 Minuten wieder booten, den USB-Debugmodus aktivieren etc. Keiner dieser Tipps half.



Dann ging ich auf die Suche im Windows Gerätemanager und beobachtete die Fehlermeldungen bei der Treiberinstallation.

 

Hier mal ein paar diesbezüglich relevante Screenshot, die Sie bei sich ggf. auf feststellen werden:

Diese Meldung erhalten Sie wenn der Treiber z.B. nach vorheriger Deinstallation oder bei kompl. Neueinrichtung/Erstanschluss des Gerätes am PC automatisch geladen und installiert wird. Hier ist das Laden des MTP-Treiber noch im Prozess.

Der Treiber wurde geladen, aber die Nutzung des Gerätes ist trotzdem nicht möglich. Diese Meldung quittiert Ihnen das böse Ergebnis.

Wenn Sie z.B. im Gerätemanager sich die Eigenschaften Ihres Android-Handy anschauen, werden Sie hier immer mal beim MTP-USB-Gerät das gelbe Dreieck mit Ausrufezeichen sehen, was Ihnen sagt, dass die Massenspeicherfunktion Ihres Handy nicht zur Verfügung steht.

Wie hier zu sehen, ebenfalls im Gerätemanager.

 

Lösung des Problem

Zunächst mal noch eine Information vorweg, die dann zum Verständnis nicht ganz unwichtig ist. Was ist das MTP überhaupt. Das ist ein Protokoll, welches unter Windows oder auch Mac-OS die Übertragung von Mediendaten mit Android ermöglicht. Dieser Dienst stellt Ihnen die Daten der Massenspeicher Ihres Android-Handys auf dem PC als Laufwerk mit Verzeichnissestrukturen da. Neben diesem Protokoll gibt es als Alternative auch noch PTP, welches speziell dafür entwickelt wurde, Fotos zwischen Kameras und dem PC zu übertragen. Android bietet auch dieses Protokoll an, dann aber meldet sich Ihr Handy auf dem PC nicht als Massenspeicher und den evlt. Zusatzfunktionen (z.B. Accesspoint-Modem etc.) sondern eben als Kamera an. Für bestimmte Einsatzzwecke hat das Vorteile, die hier aber nicht relevant sein sollen.

Zunächst sollten Sie überprüfen, ob Sie überhaupt sauberen physikalischen Connect zu Ihrem Androidhandy haben. Das sehen Sie i.d.R. daran, dass am Handy das USB-Symbol in der Task-Leiste oben angezeigt werden sollte. Beim Verbindungsaufbau hören Sie am Smartphone auch ein Piep-Geräusch. Wenn Sie die Taskleiste auf dem Handy aufziehen, sollte ein Meldungstext in der Benachrichtigungsliste mit einem USB-Symbol stehen mit in etwa diesem Wortlaut: "Als Mediengerät verbunden". Das sagt schon, dass als Mediengerät verbunden wurde. Wenn "als Kamera" da steht, dann diese Meldung anklicken und in der USB-Einstellung von PTP auf MTP umschalten.

Ebenfalls setzen wir hier schon voraus, dass Sie die Maßnahmen zur Installation oder Aktualisierung der Treiber vorgenommen haben - eigentlich so wie es automatisch passiert.



Die Lösung ist am Ende einfach und auch etwas unerklärbar - aber wen interessiert der Grund, wenn die Lösung funktioniert.

  1. Ziehen Sie die Taskleiste auf (kleines Dreieck in der Symbolleiste im Bereich, wo i.d.R. auch die Lautstärkeregelungen, sowie Sprach- und Datumseinstellungen sind)
  2. In der nun sichbaren Liste der offene Anwendungen finden Sie auch eines mit dem USB-Icon benannte als "Als Mediengerät verbunden"
  3. Klicken Sie auf diesen Listeneintrag und Sie gelangen auf einen Konfigurationsscreen für weitere USB-Einstellungen "USB-PC-Verbindung".
  4. Jetzt das Verrückte: "Mediengerät MTP" ist üblicherweise und wie zu erwarten aktiv gekennzeichnet. Wählen Sie statt dessen "Kamera (PTP)" und beobachten die Reaktionen auf Ihrem PC. Er wird jetzt dieses "neue" USB initialisieren, i.d.R. erfolgreich und als Kamera verfügbar machen (s. dazu immer das "Geräte und Drucker"-Fenster).
  5. Jetzt aktivieren wir an gleicher Stelle einfach wieder "Mediengerät (MTP)" und beobachten wieder unseren Gerätemanager. Das Handy verschwindet als Kamera und erscheint nun nach dadurch erneut angeschobener Initialisierung als "Tragbares Medienwiedergabegeräte" in Ihrer Laufwerksliste und als Ihr benanntes Handy in der Liste der "Geräte und Drucker". Wenn Sie Kies entspr. konfiguriert haben, wird auch Kies automatisch geöffnet und der Dialog "Automatische Wiedergabe" von Windows wird eingeblendet.

 

Wenn Ihnen dieser Beitrag geholfen und viel Zeit gespart hat, zeigen Sie sich erkenntlich: Über einen Klick auf Google+1 oder Rückmeldungen freue ich mich. Zeigen Sie mir, dass sich die Mühe für die Beitragerstellung gelohnt hat. Schenken Sie auch den Produktwerbungen Ihre Beachtung, denn damit wird mein Aufwand für diese Beiträge refinanziert.

english version of the article